7 Clubs zwischen Alb und Bodensee

 

Elf Wochen präsentiert der Bezirk Alb-Donau seine Werke im Laupheimer Museum. Ausrichter dieser Bezirksfotomeisterschaft ist der Laupheimer Fotokreis. Es beteiligen sich sieben Clubs mit jeweils zehn Fotos zu einem selbst gewählten Thema:

Fotoclub Albershausen – „Spieler”
Fotofreunde Biberach – „Licht und Schatten”
Fotofreunde Blaustein – „Leben in Deutschland”
Fotoclub Ehingen – „PS-Träume”
Fotoclub Eislingen – „Impressionen der Nacht”
Fotofreunde Herbrechtingen – „Baumgesichter”
Laupheimer Fotokreis – „Laemmles Erben”

 

Flyer zur Ausstellung: Bezirskfotoschau2017_Laupheim

Für Schulklassen gibt es einen museumspädagogischen
Workshop!

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

 

Begleitprogramm

Eine Übersicht unserer Veranstaltung im Rahmen der Bezirksfotoschau finden Sie hier…

 

Josel von Rosheim

 


in der Galerie Schranne vom 30. Oktober bis 26. November 2017

 

Zwischen dem Einzigartigen und Universellen

 

Die Ausstellung befasst sich mit einem der wichtigsten Vertreter der europäischen Juden im 16. Jahrhundert. Der Rabbiner Josel von Rosheim (1476-1554) setzte sich im Reformationszeitalter für den Schutz und die Durchsetzung der Rechte der jüdischen Minderheit ein. Auch mit Unterstützung des Kaisers konnte er die Verfolgung und Ausweisung von Juden im damaligen Deutschland verhindern. Mit Martin Luther stand Josel in Kontakt, konnte ihn aber nicht für seine Sache gewinnen.
In der Ausstellung werden auch Parallelen zu heute aufgeworfen, die zu einer weiteren Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen anregen.

Eröffnung der Ausstellung am 30.10.17 um 18.00 Uhr!

Öffnungszeiten: Am Reformationstag, 4./5.11., 11./12.11. und 25./26.11.17 von 13.00 bis 17.00 Uhr.

Öffentliche Führungen „Wer hat Angst vorm Joselmann?“ mit Dr. Michael Koch am 31.10.17 um 14.00 Uhr und am 26.11.17 um 15.00 Uhr.

Für Schulklassen gibt es einen museumspädagogischen Workshop!

Eine Wanderausstellung der Kleinen Synagoge Erfurt in Zusammenarbeit mit der Association B’nai B’rith René Hirschler und dem Historischen Museum der Pfalz.

 

Wir sind für Sie da!

Egal, ob Sie eine Frage haben, eine Führung im Museum buchen möchten oder sich für eine unserer Veranstaltungen interessieren: Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen!

Dr. Michael Niemetz

Museumsleiter

07392 96 800-12

Dr. Michael Koch

Pädagogischer Leiter

07392 96 800-25

Evi Schneider

Sekretariat

07392 96 800-0

Martin Lindert

Hausmeister

07392 96 800-14